Seidel-Fenster

Seidelfenster
Bildrechte: Dagmar Thormann M.A.

Der Nürnberger Künstler Georg Vogt erschuf 1935  das Farbglasfenster aus Antikglas, verbleit und bemalt. es ist im Langhaus an der Nordwand, das 3. Fenster von Osten. Es ist ein rundbogiges zweibahniges Fenster mit vier Bildfeldern in kräftigen, vor allem Rot- und Blautönen in der Mitte zwischen farblosen Scheiben. Die oberen beiden zeigen die Darbringung Jesu im Tempel unter einer roten Architektur, rechts zur Mitte hin Maria mit dem Kind, links der ihnen mit verhüllten Händen entgegenkommende Simeon, hinter ihnen Joseph und die Prophetin Hanna. Auf den beiden unteren Scheiben die Kreuzigung Christi unter zwei roten Bögen, rechts Christus am Kreuz und ein alter Mann mit Buch, links Maria und Johannes.

 

Wappen der Familie Seidel
Bildrechte: Dagmar Thormann M.A.

Die Stifterinschrift lautet "Seidel" über dem Wappen. Die Künstlersignatur lautet "1935" (Stiftungsdatum) und "G. VOGT // NG.".