Rückblick Konfitag „Über Sterben und Tod nachdenken – biblische Hoffnungsbilder entdecken“

Bestattungen Burger
Bildrechte: https://www.bestattungen-burger.de/

Das Thema Tod, Sterben und was danach kommt gehört wohl zu den größten Herausforderungen im Umgang mit Kindern, versuchen wir doch sie vor bedrückenden Erfahrungen zu schützen. Und auch als Erwachsene klammern wir dieses Thema gerne aus unseren Gesprächen aus. Aber die Fragen sind bei den Jugendlichen da, wie auch dieses Jahr eine Umfrage unter den Konfis ergeben hat. 
Unser gemeinsamer Konfitag im November wagte sich an dieses Thema heran. Mit professioneller Unterstützung von BESTATTUNGEN BURGER und einer Holztruhe, in der sämtliche Dinge enthalten sind, die für einen kindgerechten Umgang mit diesem Thema notwendig sind. Durch ein gemeinsames Öffnen der Kiste und dem Verteilen der Gegenstände bekamen wir Einblick in sämtliche Abläufe, wie mit einem Verstorbenen im Trauerfall umgegangen wird, welche Bestattungsformen es gibt, wie es danach weiter geht, und wie man Unterstützung auf einem Trauerweg erhalten kann.
Durch diese altersgerechte, einfühlsame und offene Aufklärung wurden viele Ängste genommen, Fragen beantwortet und auch Gespräche angeregt. Der Nachmittag führte unsere Gedanken von Tod und Sterben weiter, hin zur biblischen Auferstehungshoffnung und den unterschiedlichen Bildern, die die Bibel beschreibt.
Zum Abschluss konnten die Konfis ihr eigenes Auferstehungslicht mit nach Hause nehmen: Mit Farben und biblischen Sprüchen, die diese Hoffnung sichtbar werden ließen. Alles in allem ein intensiver und tiefgehender Tag!
Pfarrerin Eva Wolf und Pfarrerin Marion Fraunholz

.: Sitemap :.