Johannes der Täufer

Die Holz-Skulptur "Johannes der Täufer" über der Eingangstür stammt aus der Zeit zwischen 1710 und 1720. Die Figur ist aus einer Taufgruppe stammend und wohl in der gleichen Werkstatt wie die Kanzel entstanden. Beschreibung: Auf einer reich geschnitzten Konsole mit voluminösen Akanthusblättern die bewegt stehende Figur Johannes des Täufers. Sein schlanker, fast überlanger Körper nur knapp mit einem Fellumhang bekleidet, der über die linke Schulter und im Rücken bis auf den Boden fällt. In der weit nach oben und zur Seite ausgestreckten rechten Hand hält er die Muschelschale zur Taufe Christi. Figur und Konsole ungefasst.
Dagmar Thormann M.A., Denkmalpflege der ELKB

Skultur Johannes der Täufer
Bildrechte: Dagmar Thormann, M.A.