Fonds "Auf eigenen Füßen"

Spendenübergabe des Fond "Auf eigenen Füßen"
Bildrechte: St. Rochus Zirndorf
  • Der Fonds „Auf eigenen Füßen“ unterstützt entwicklungspolitische Arbeit und fördert Projekte in benachteiligten Ländern.
  • Der Fonds „Auf eigenen Füßen“ erzielt keine Gewinne. Mitgliedsbeiträge, Spenden oder sonstige Zuwendungen werden ausschließlich an geeignete Projekte weitergegeben.
  • Der Fonds „Auf eigenen Füßen“ wird getragen durch regelmäßige Zuwendungen von Fördermitgliedern und Spenden. Die Fördermitglieder erklären sich mit ihrem Beitritt bereit, den Fonds mit einem regelmäßigen Beitrag (von mindestens 2,50 €) zu unterstützen.
  • Die Mitgliedschaft kann jederzeit gekündigt werden.
  • Die Zuwendungen an den Fonds sind über die Kirchengemeinde gemeinnützig und können steuerlich abgesetzt werden.

Das Spendenkonto des Fonds "Auf eigenen Füßen" bei der Sparkasse Fürth lautet: DE76 7625 0000 0040 2676 43

 

Mitarbeiter der Krankenstation und des Mutter- und Kindhauses in Siha
Bildrechte: Dekanat Fürth

Ein Projekt des Fonds "Auf eigenen Füßen" ist die Krankenstation und das Mutter- und Kindhaus in Siha, der Partnerregion in Tansania des Evang.-Luth. Dekanats Fürth. Das Gehalt der Hebamme, die auch nachts zur Verfügung steht, wird vom Fonds "Auf eigenen Füßen" aus Zirndorf mit seiner Leiterin Erika Franz jährlich übernommen. Auch das von dem Fonds mit bezahlte Mutter- und Kindhaus ist, auch von den hygienischen Bedingungen, ein Vorzeigeobjekt im Vergleich etwa mit staatlichen Krankenhäusern.

Erika Franz
Bildrechte: St. Rochus Zirndorf

Erika Franz

Tel.: (0911) 6053 28

Mail senden