Gelungene Seniorenmatinee mit Barbara Kelber – Pianistin begeistert mit anspruchsvollem Programm in St. Josef der Arbeiter

Seniorenkreis
Bildrechte: Udo Willberg

Einen heiter musikalischen Nachmittag durften die Senior*innen des Ökumenischen Seniorenkreises in Zirndorf am Montag den 25. April genießen.
Unter der Leitung des Betreuer-Ehepaars Ulrike und Udo Willberg und ihrer Helfer gestaltete die Konzertpianistin Barbara Kelber aus Langenzenn ein von launigen Einfällen bis hin zu nachdenklich stimmenden Sequenzen reiches Programm aus Vertonungen von Rückert-Gedichten und eigenen Texten und Liedern.
Nachdem sich die zahlreich erschienenen Damen und Herren im Pfarrsaal an Kaffee und selbstgebackenen Kuchen bewirteten lassen konnten, entfaltete sich ein ebenso unterhaltsames wie anspruchsvolles Musikprogramm, bei dem Barbara Kelber ihr pianistisches, wie kompositorisches und sängerisches Talent unter Beweis stellte.
Zu manchen ihrer Eigenschöpfungen griff die vielfältig begabte Künstlerin auch zur Gitarre und stimmte ihre Zuhörer in so zeitlose wie aktuelle Gedanken wie Rückerts “Friedenslied“ und “Gegen den Wind“ ein.
Wohl niemand im aufmerksam lauschenden Saal vermochte sich der bald einschmeichelnden, bald aufgellend aufrüttelnden Sopranstimme mit den zu Herzen gehenden Texten zu entziehen.
Eine besonders nette Idee auch, dass die Liedermacherin ihre dankbaren Zuhörer um Mitsingen bei dem vor allem durch die Comedian Harmonists bekannte Lied “Irgendwo auf der Welt“ zu animieren wusste.
Mit dem anrührenden Song “Wie viele Tage bin ich hier“ beschloss Barbara Kelber ein überaus gelungenes Matineeprogramm und konnte den Beifall einer dankbar begeisterten Zuhörerschaft, Blumen und Pralinees ihrer eigens angereisten Fans entgegennehmen.

Wilfrid Arzt Müller (Bamberg)

Seniorenkreis
Bildrechte: Udo Willberg

Das nächste Treffen ist am Montag, 16.05 2022 ab 14:30 Uhr im Pfarrsaal von St. Josef der Arbeiter (Bergstraße 20, 90513 Zirndorf).

.: Sitemap :.